„Ran an den SuB mit Ava“-Challenge Januar 2018

ran2ban2bden2bsub

Hallo, ihr Lieben!

Infos zu der Challenge findet Ihr hier, falls Ihr diese noch nicht kennt.

Die Januar-Aufgabe lautet folgendermaßen:

Vielfalt ist etwas Schönes! 
Auf deinem SuB-Stapel für Januar müssen sich mindestens 3 verschiedene Bücher aus folgenden Genres befinden: Fantasy, Dystopie, Erotik, Young Adult (realistisches Jugendbuch), New Adult (realistisches Buch für junge Erwachsene), Krimi, Thriller, Märchen(adaption)!
Genauere Angaben findet ihr hier.

 

Ich habe folgende Bücher ausgewählt:

„Tote Mädchen lügen nicht“ von Jay Asher (Jugendbuch) Verlagsseite
„House of Night: Gezeichnet“ von P. C. Cast und deren Tochter Kristin Cast (Fantasy) Verlagsseite
„Grey“ von E.L. James (Erotik) Verlagsseite

Cover Januar Ran an den SuB mit Ava Challenge 2018

Liebe Grüße und schonmal frohes neues Jahr,
Andrea 🙂

Advertisements

„Ran an den SuB mit Ava“-Challenge

ran2ban2bden2bsub

Hallo, ihr Lieben!

Ich weiß, ich habe dieses Jahr – was das Lesen angeht – eher versagt. Schande über mich *seufz*…

Neues Jahr – neues Glück und vor allem neue Vorhaben 😉
Deswegen habe ich mich entschlossen, bei der „Ran an den SuB mit Ava“-Challenge mitzumachen!

Wollt ihr mehr Infos zur Challenge oder selbst mitmachen? Dann geht’s einmal hier entlang zur lieben Ava:
http://avareed.blogspot.de/p/ran-den-sub-mit-ava-die-challenge.html

Und es gibt sogar eine Facebook-Gruppe dazu:
https://www.facebook.com/groups/175073263080477/?notif_id=1514661626787130&notif_t=group_r2j_approved

Meine Auswahl findet ihr hier:

JANUAR

FEBRUAR

MÄRZ

APRIL

MAI

JUNI

JULI

AUGUST

SEPTEMBER

OKTOBER

NOVEMBER

DEZEMBER

 

Liebe Grüße,
Andrea 🙂

Rezension: „Erwachen des Lichts“ von Jennifer L. Armentrout

9783959670968_4Erwachen des Lichts (Band 1)

Erscheinungsdatum: 12.06.2017
Verlag: Harper Collins YA!
Seitenzahl: 432
Formate: Hardcover (16,99 €), E-Book (14,99 €)

ISBN: 9783959670968

Link zum Verlag und Quelle vom Cover

Hallo, ihr Lieben!

Nach ein paar Monaten (leider, tut mir leid) komme ich wieder mit einer Rezension zu einem großartigen Buch zurück in die großartige Welt der Bücher. Danke an den Harper Collins Verlag für das überraschende Rezensionsexemplar!

 


Vorabinformationen

Die Götterfunken-Reihe ist ein Spin-Off der Dämonentochter-Reihe. Man kann „Erwachen des Lichts“ ohne Vorkenntnisse lesen. Jedoch verrät dieses Buch sehr viel über die Dämonentochter-Reihe. Daher empfehle ich Euch, erst die Dämonentochter-Reihe zu lesen und dann erst die Götterfunken-Reihe zu beginnen. Ich war da leider nicht so aufmerksam und habe das nicht so gemacht. Ich werde trotzdem die andere Reihe lesen, weil ich einfach von dieser Welt fasziniert bin. Aber zu meinem Bedauern ist nun ein Teil der Spannung dahin…

Doch nun zum eigentlichen Buch:


Inhalt

Josie ist eine gewöhnliche Psychologiestudentin im zweiten Jahr. Doch plötzlich taucht der mysteriöse Seth mit seinen goldbraunen Augen auf und offenbart ihr ihre wahre Herkunft. Sie ist nämlich eine Halbgöttin! Von diesem Tag an steht ihr Leben auf dem Kopf. Sie soll nämlich die Götter bei dem Kampf gegen die Titanen unterstützen. Dafür muss sie zunächst ihre Kräfte kennenlernen. Es beginnt eine lange und spannende Reise für Josie und ihre Begleiter….


Cover

Ich muss erstmal kurz über diese Covergestaltung schwärmen: Diese Goldtöne mit den Sternkonstellationen und im Mittelpunkt natürlich das Mädchen und der Junge, die die Protagonisten des Buches darstellen. Es unterstreicht diese faszinierende Welt einfach zu 100 Prozent!


Schreibstil und Aufbau der Geschichte

Das Buch ist sowohl in Kapitel eingeteilt als auch in unterschiedliche Sichtweisen. Die Geschehnisse werden zum Einen aus der Ich-Perspektive von Seth, zum Anderen aus der von Josie berichtet und erlebt. Hierbei kommt es aber keineswegs zu Überlappungen und Doppelungen. Dieses Prinzip ist hier sehr gelungen. Man fiebert so um so mehr nicht nur mit einem Protagonisten mit.

Der Schreibstil ist – wie schon in anderen Büchern von Jennifer L. Armentrout – einfach grandios. Sie schafft es, jeden Charakter einzufangen und ihn einem näher zu bringen. So macht sie die „verplanten Phasen“ von Josie und den Witz und Charm von Seth *seufz* ausdrucksvoll deutlich.

Das Buch lässt sich schön und flüssig lesen!


Handlung

Die Handlung ist einfach nur grandios! Man ist vom ersten Moment an gespannt, wie sich die Geschichte fortentwickelt.
Das Buch beginnt aus der Sicht von Seth. Man wird zunächst in die griechische Mythologie eingeführt und worum es eigentlich geht, was seine und Josies Aufgaben sind.

Wie in sehr vielen Fantasy-Geschichten gibt es hier auch eine Liebesgeschichte, in der die Liebenden hin und hergerissen sind. Auch diese Gestaltung ist der Autorin sehr gut gelungen. Ich war so gespannt, was zwischen den beiden passieren wird, auch wenn manches natürlich keine Überraschung war. Doch der Verlauf und die Geschehnisse… *seufz*
Was mich jedoch überrascht hat, waren die „anzüglichen“ Szenen. In einem Buch, das ab 12 Jahren empfohlen wird, habe ich das persönlich nicht erwartet. Ich würde daher eher eine Empfehlung ab 14 Jahren empfehlen.


Fazit

Dieses Buch ist eine klare Empfehlung für alle Fans der Autorin. Schon die ersten beiden Bücher der Dark Elements-Reihe konnten mich begeistern genau wie dieses Werk. Ich freue mich schon auf die Weiterentwicklung der Geschichte. Die nächsten beiden Bänder der Götterfunken-Reihe sind ja schon erschienen. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

Hat jemand von euch dieses Buch schon verschlungen? Wenn ja, was haltet Ihr davon?

Liebe Grüße
Andrea

Weitere Rezensionen zu Büchern von Jennifer L. Armentrout:

„Dark Elements – Steinerne Schwingen“ von Jennifer L. Armentrout

Rezension: „Marthas Widerstand“ von Kerry Drewery

978-3-8466-0043-6-drewery-marthas-widerstand-org

Marthas Widerstand (Band 1)

Erscheinungsdatum:16.03.2017
Verlag: ONE – ein Imprint der Bastei Lübbe AG
Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
Seitenzahl: 448
Formate: Hardover, Ebook

ISBN: 9783846600436

Link zum Verlag und Quelle vom Cover

Hallo, ihr Lieben!

Ich weiß, es ist lange her, dass ihr was von mir gehört habt. Doch jetzt ist es endlich soweit. Und zwar geht es heute um ein großartiges Buch, was ich im Rahmen einer Leserunde bei der Lesejury gelesen habe. Nochmals vielen Dank dafür!

 


Inhalt

Ein Schuss, ein Mädchen, ein Toter, ein Geständnis…

Martha gesteht den Mord an einem der größten Wohltäter Englands. Sie wird angeklagt in einem Rechtssystem, das als das demokratischste gilt, das die Menschheit jemals hatte. Jeder ist Richter und Henker. Nur mit einem Anruf bzw. einer SMS entscheiden sie über Leben oder Sterben. Jeder darf wählen. Jeder trägt die Entscheidung mit. Jeder hat sieben Tage Zeit. Martha hat sieben Tage zeit. Sieben Zellen, die immer kleiner werden. So auch Marthas Chance auf Freiheit. Doch warum hat Martha das getan? Um was geht es hier? Wie kann eine 16-Jährige nur den Wohltäter Englands ermorden….


Cover

Das Cover ist einfach toll. Dieser intensive Blick des Mädchens – ich vermute mal ganz stark, dass es sch hier um Martha handelt 😉 – ist sehr einnehmend. Wir hatten in der Leserunde den Vergleich mit Cara Delevingne gezogen. Was haltet ihr davon?


Schreibstil und Aufbau des Buches

Martha durchläuft in jedem Kapitel eine Zelle. Dabei sind diese noch in weitere Unterkapitel eingeteilt, in denen die Geschichte aus mehreren Sichten erzählt wird. So erzählt die Mörderin von Ereignissen aus ihrer Vergangenheit, die zu dieser Tat geführt haben. Die ganzen Aussagen der Charaktere plus weitere Unterkapitel wie Fernsehsendungen fügen das zu Beginn diffuse Bild wie ein Puzzel zusammen, sodass die Geschichte mehr oder weniger Sinn ergibt.

Das Buch lässt sich flüssig und sehr leicht lesen. Was bei manchen Lesern den Lesefluss stören könnte, wären die Dialekte. Bestimmte Personen haben aufgrund ihrer Herkunft oder ihres sozialen Status einen Dialekt bekommen. Mich persönlich hat es nicht gestört. Ganz im Gegenteil konnte ich mir so diese Charaktere viel besser mit ihrem Auftreten und Verhalten vorstellen.


Handlung

Die Story war großartig. Durch das „Rätselraten“, was passiert ist, war man richtig in der Geschichte vertieft. Man wollte unbedingt wissen, wie es nur dazu kommen konnte, wer mit wem inwiefern zu tun hatte. Einfach was dahinter steckt. Und das hat das Buch so viel spannender gemacht. Diese Verstrickungen.

Was mich sehr verwundert hat, war der Ort des Geschehens. So eine Geschichte vermute man eigentlich eher in den USA.

Das einzige, was das Buch nicht ganz so umwerfend machen, sind manche Logikfehler bzw. ungünstigen Formulierungen, die für Fragezeichen führen. Ob das jetzt ein Fehler des Autors oder des Übersetzers ist, bleibt dahin gestellt. Es hat einfach gestört.


Fazit

Alles in allem empfehle ich dieses Buch allen Dystopie-Liebhaber, die Lust auf Puzzeln und Rätselraten haben. Denn die Ungewissheit, was hier passiert ist, macht das ganze Buch aus.

Im Großen und Ganzen gebe ich dem Buch 4,5 von 5 Sternen, da es doch kleine Schwächen gab.

Eine absolute Empfehlung und ich freue mich schon auf den zweiten Band!

Liebe Grüße,
Andrea

 

Rezension: „Dark Elements – Steinerne Schwingen“ von Jennifer L. Armentrout

9783959679824_1

Aktuelle Ausgabe: 10.09.2015
Verlag: HarperCollins
ISBN: 9783959670036
448 Seiten
Hardcover: 16,90€

Link zum Verlag und zur Quelle

Hallo ihr Lieben!

Ich weiß, ihr habt lange nichts mehr von mir gehört. Doch jetzt bin ich seit langem endlich wieder zurück mit einer Rezension zu einem Buch, das ich einfach nur verschlungen habe. Aber zunächst erstmal zum Inhalt:


 

 

Inhalt

Nichts wünscht Layla sich sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein. Aber während ihre Freundinnen sich Gedanken um Jungs und erste Küsse machen, hat sie ganz andere Sorgen: Layla gehört zu den Wächtern, die sich nachts in Gargoyles verwandeln und Dämonen jagen. Doch in ihr fließt auch dämonisches Blut – und mit einem Kuss kann sie einem Menschen die Seele rauben. Deshalb sind Dates für sie streng tabu, erst recht mit ihrem heimlichen Schwarm Zayne, dem Sohn ihrer Wächter-Ersatzfamilie. Plötzlich wird sie auf einem ihrer Streifzüge von dem höllisch gut aussehenden Dämon Roth gerettet ? und er offenbart ihr das schockierende Geheimnis ihrer Herkunft!

Ich kann Dämonen aufspüren, denn ich bin eine von ihnen.
Ich kann den Menschen bis in die Seele schauen.
Und ich kann sie ihnen rauben – mit einem Kuss.

(Klappentext übernommen)


Cover

Zunächst erstmal zum Äußerlichen; Das Cover von der gebundenen Ausgabe ist einfach der Hammer: Es ist von der graphischen Gestaltung und der Farben eher schlicht gehalten, aber dieser metallische Glanz…. Wahnsinn! Es gibt natürlich noch weitere Ausgaben: Die Sammelbox mit allen drei Bänden sind zwar auch toll aus, aber die einzelnen Hardcover können einfach nicht übertroffen werden.


Handlung

Der Verlauf der Geschichte… die nervenaufreibenden Stellen…. die Spannung….

Mehr kann und möchte ich dazu nicht sagen bzw. schreiben. Es gab oft Stellen, auf die man hingefiebert hatte, aber nein. Es sollte noch nicht sein, also wartete man auf die nächste Stelle. Und man wurde wieder „hängen gelassen“ usw. Doch dann kam die Stelle, die eine Stelle, auf die man sehnsüchtig erwartet hatte und es war einfach toll! Ich weiß nicht, ob man das zusammenhanglose Geschriebene von mir verstehen kann, aber ich bin so sprachlos… Das Buch hat mich einfach so sehr in seinen Bann gezogen!

Das war einer von den grandiosen Aspekten dieses Buches… dieses nervenaufreibende…

Ein weiterer Punkt ist das Spiel zwischen Gut und Böse bzw. Böse und Gut…? Wächter sind gut und Dämonen sind böse. Oder vielleicht doch nicht? Ich saß nämlich oft da und konnte nicht sagen, wer jetzt wo eingeordnet werden konnte. Kaum hatte man jemanden in eine Schublade gesteckt, wurde man eines Besseren belehrt. Man kann nur wenige Charaktere in dieser Geschichte in eine Kategorie stecken und das ist das Spannende an diesem Buch. Man verliert einfach immer wieder diese Klarheit über die Welt von Himmel und Hölle.

Zu dem Spannenden gehörten auch viele Enthüllungen, von denen ich persönlich total überrascht war.


Fazit

Viel mehr möchte ich zu diesem Buch gar nicht sagen. Es klang schon an, wie begeistert ich von diesem Buch bin. Deshalb bekommt es selbstverständlich 5 von 5 Sternen, aber… ia, es gibt ein aber….
Es gab besonders am Anfang viele Stellen, an denen ich wegen einigen Formulierungen beim Lesen stolperte. Das ist jetzt nicht tragisch. Hat zu Beginn nur ein wenig den Lesefluss gestört.

Trotzdem eine ganz klare Empfehlung an alle, die Fantasy mögen!


Habt ihr dieses Buch bzw. diese Reihe schon gelesen? Wie ist eure Meinung dazu?

Liebe Grüße
Andrea

P.S. Ich freue mich schon, wieder in Band 2 in diese Welt tauchen zu dürfen!

 

TBR Mai ’17

Hallo ihr Lieben! 🙂

Ich weiß, es fehlen ein paar Monate (Schande über mich…). Aber es geht jetzt ja endlich weiter!

Beenden möchte ich diesen Monat endlich mal „Giants #1“ von Sylvain Neuvel.

Weitere Rezensionsexemplare, die auch mal gelesen werden möchten: „Seduction #1“ von Beth Kery, „Planet Luna“ von Algis Budrys und „Homer: Odyssee“ übersetzt von Kurt Steinmann.

Eigentlich gibt es ja dann auch noch zwei Challenges, an denen ich dieses Jahr teilnehme. Die „Candy&Books“-Challenge möchte ich auf jeden Fall schaffen. Bei der „Jahr der ersten Sätze“-Challenge habe ich schon verloren, da ich ein paar Monate ausgelassen habe 😉 Aber vielleicht führe ich sie ja noch zu Ende 🙂

Im April sind noch ein paar Bücher auf dem SuB gelandet… Die möchte ich eigentlich sofort lesen… Wenn da nicht die anderen Bücher wären… Vielleicht lese ich die im Juni 😉

Was habt ihr euch so für den Mai vorgenommen?

Liebe Grüße
Andrea

Wo war ich die ganze Zeit?

Hallo ihr Lieben! 🙂

Ich weiß, ich habe mich lange nicht gemeldet…. Und das tut mir auch wirklich leid. Aber das gute Leben hat sich mal wieder quergestellt und mir keine Zeit für irgendwas gelassen 😦

Es gab einige Veränderungen in meinem Leben: Ich wohne zum ersten Mal alleine und das auch noch in einer neuen Stadt. Umgezogen bin ich wegen meiner Ausbildung. Ich bin seit März 2017 Auszubildende als Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin (YEAH!!!!). Umzug und Ausbildung halten einen schon ziemlich auf Trapp. Besonders, wenn man noch in der Probezeit ist… Aber bis jetzt läuft alles gut!

Ab nächster Woche bin ich dann endlich mal im Praxisblock. Ich hoffe, dass ich trotz lernen mehr zum Lesen und auch zum Bloggen kommen werde….

Das wollte ich euch einfach mal mitteilen. Ich bin auf jeden Fall jetzt wieder da und es werden auch bald wieder Beiträge kommen!

Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße
Andrea 🙂