„Jahr der ersten Sätze“ Challenge 2017

Hallo ihr Lieben! 🙂

Dank des #litnetzwerk habe ich den Blog von lifeofaboredgirl und auch die neue Challenge „Jahr der ersten Sätze“ entdeckt.

Ich habe mich dazu entschlossen, dabei mitzumachen, da das eine ganz neue Art ist, zu entscheiden, welches Buch man diesen Monat liest.

Und das funktioniert folgendermaßen:

Man sucht jeden Monat drei Bücher zum vorgegeben Motto aus. Dann liest man sich soweit es geht die ersten 17 Wörter aus jedem Buch durch und entscheidet sich dann aufgrund des ersten Eindrucks für ein Buch, was man dann diesen Monat lesen wird. Dabei gibt es kein Punktesystem.

Man muss dieses Buch nicht rezensieren. Aber es wäre dennoch schön, wenn man jeden Monat die drei Bücher und die Begründung zur Auswahl des einen Buches postet.

Jeder ist eingeladen, dort mitzumachen. Die Facebook-Gruppe findet ihr hier.

Ich freue mich schon auf diese tolle Challenge neben der Candy&Books-Challenge.


Januar

Neues Jahr – Neues Glück

Jedes Jahr am 31.12 nehmen sich viele Menschen auf der ganzen Welt neue Dinge vor. Abzunehmen, mehr Sport zu treiben oder wie wir Büchermenschen eine bestimmte Anzahl von Büchern zu lesen.

Eure Aufgabe im Januar ist es euch drei Bücher rauszusuchen, in denen es um einen Neuanfang geht. Es kann sowohl um einen Charakter gehen der umgezogen ist, aber auch um einen Mörder, der nach langer Zeit wieder anfängt zu morden. Legt euch den Neuanfang so zurecht, wie ihr ihn wollt.

Spontan ist mir zu diesem Thema nichts eingefallen. Da Lele aber noch eine Hilfestellung mit dieser Seite gegeben, hatte ich dann doch ziemlich viel Auswahl.

Ich habe mich für diese drei Bücher entschieden:

  1. „Ein ganzes halbes Jahr“ von Jojo Moyes (Leseprobe)
  2. „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ von John Green (Leseprobe)
  3. „Harry Potter und der Stein der Weisen“ von J.K. Rowling (Leseprobe)

Ich habe euch die Leseproben zu den einzelnen Büchern verlinkt, damit ihr meine Entscheidung vielleicht besser nachvollziehen könnt 😉

Die ersten Sätze in diesen Büchern sind zwar länger als 17 Sätze, jedoch mehr oder weniger aussagekräftig. Ich kenne den Inhalt von allen Büchern sehr gut, da ich alle Filme dazu mehrmals geschaut habe. Also hatte jedes Buch die gleiche Chance, weil ich alle Verfilmungen dazu liebe.

Der erste Satz von „Harry Potter und der Stein der Weisen“ sagt sehr wenig aus. Deswegen schied dieses Buch aus.
Ich finde beide ersten Sätze aus den anderen zwei Büchern sehr „verlockend“. Letztendlich habe ich mich für „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ entschieden, da ich allein schon den ersten Satz genial finde. Es steckt so viel darin. Da musste es einfach dieses Buch werden.
Die anderen Bücher werde ich natürlich auch irgendwann lesen 😉


Februar

Love is (not) in the air

Im Februar gibt es diesen einen Tag, den die Menschen zum Tag der Liebe gemacht haben. Die Einen lieben ihn, die Anderen hassen ihn und wieder anderen ist dieser Tag völlig egal oder/ und finden ihn überflüssig.

Wenn ihr euch auf diesen Tag freut, sucht euch drei Bücher raus in denen es ganz klar um die Liebe geht.

Wenn euch der Tag egal ist/ ihr ihn hasst (oder oder oder), sucht euch drei Bücher raus in denen es entweder um Verluste/ Trennungen oder Hass geht.

 

Ich habe mich für das Thema „Liebe“ entschieden und da sind mir auf Anhieb folgende Bücher eingefallen:

  1. „Ein ganzes halbes Jahr“ von Jojo Moyes (Leseprobe)
  2. „Seduction – Begehre mich“ (Band 1) von Beth Kery (Leseprobe)
  3. „Shades of Grey – Gefährliche Liebe“ (Band 2) von E.L. James (Leseprobe)

Die ersten Sätze könnt ihr, wie schon im Januar, in den Leseproben nachlesen 😉

Ich habe mich in diesem Monat für „Shades of Grey  #2“ entschieden und zwar aus folgenden Gründen:

Bei dem zweiten Buch hat mir der erste Satz einfach nichts gesagt. Er hat mir einfach nicht so gereizt wie in den anderen zwei Büchern. Ich habe mich dann letztendlich nicht für „Ein ganzes halbes Jahr entschieden“, der erste Satz mich einfach nicht so mitgenommen hat. In „Shades of Grey“ bin ich gleich in der Szene drin und kann mir schon alles vorstellen.

Meine Begründung bezieht sich ausschließlich auf den ersten Satz. Das bedeutet nicht, dass ich die anderen zwei Bücher nicht lesen werde! 🙂

Das Buch diesen Monat passt natürlich auch toll zum Start des zweiten Filmes von „Shades of Grey“, auf den ich mich schon so ultra freue 😉

Werdet ihr den Film sehen und was haltet ihr allgemein von der Reihe? Und wofür hättet ihr euch diesen Monat entschieden?

Liebe Grüße
Andrea 🙂