Montagsfrage #1: Bloggst du eher spontan oder planst du lieber was du wann veröffentlichst?

montagsfrage_banner

Hallo ihr Lieben!

Ich werde ab jetzt endlich auch wöchentlich die Montagsfrage von Buchfresserchen beantworten! Diese Woche ist die Frage „Bloggst du eher spontan oder planst du lieber was du wann veröffentlichst?“.

Wie ich schon in meinen Jahresvorsätzen 2017 angekündigt hatte, möchte ich einen Beitragsplan erstellen. Das soll mich einfach bei meiner Wochenplanung unterstützen. Da ich bald meine Ausbildung beginne, wird das von großem Vorteil. Ausbildung = Schichtarbeit + viel Lernen 😉
Bis jetzt habe ich zwar schon einen Plan erstellt und auch schon Beiträge vorgeplant, aber ich möchte auch keine „halbherzigen“ Beiträge schreiben, wenn ich mal keine Zeit habe. Deswegen kann es gut sein, dass der Plan manchmal einfach nicht umsetzbar ist. Das bedeutet: Wenn ich eine Leseflaute oder sehr viel zu tun habe, werden dementsprechend auch weniger Beiträge kommen und somit ist der Plan sinnlos.

Ich versuch zur Zeit eine Mischung aus Planen und spontanem Bloggen hinzubekommen. Bis jetzt gelingt mir das ganz gut! 😉

Wie läuft das bei euch so ab? 🙂

Liebe Grüße
Andrea 🙂

P.S. Ich arbeite schon fleißig an meinem Beitrag zum Bullet Journaling. Habt ihr irgendwelche Wünsche, Fragen oder Anregungen dafür?

P.S.S. Ich habe auf Pinterest eine Pinnwand mit Bullet Journal-Pins erstellt, die ich interessant finde und eine namens „Bullet Journal #1“. Da findet ihr schonmal die Designs, die ich zum Großteil in ähnlicher Weise verwende. Schaut doch mal vorbei! 🙂

Meine Jahresvorsätze 2017

Hallo ihr Lieben! 🙂

2017, wie haben wir dich erwartet! Nachdem wir endlich das „böse“ Jahr 2016 verabschiedet haben, ist es soweit: Es ist Zeit für die all bekannte Jahresvorsätze. Meistens nimmt man sich folgendes vor: gesünder ernähren, mehr mit Freunden unternehmen, mehr Freizeit haben, mehr Erfolg im Beruf usw.
Diese Vorsätze erfüllen sich jedoch nur mehr oder weniger.
Doch in diesem Beitrag geht es um die „buchigen“ Vorsätze und natürlich, was sich so alles auf meinem Blog verändern soll.


Meine buchigen Jahresvorsätze

„Ich möchte dieses Jahr mehr lesen!“

Einfacher kann ich es nicht ausdrücken. Ich lese schon Bücher, seit ich lesen kann (die Weisheit des Tages).Wir sind sogar schon im Kindergarten wöchentlich in die Bücherei gegangen. Damals wurden die Bücher eher vorgelesen als selbst gelesen 😉
Ab der 9. Klasse nahm das Lesen bei mir ab. Es wurde immer stressiger in der Schule und dann schaut man lieber „eine“ Folge (ähm…) der neuen Lieblingsserie an als nochmal ein Buch zu lesen. Man sitzt für die Schule ja schon genug vor Büchern. In der Oberstufe lief es dann auch nicht besser. Da habe ich wenigstens zum Großteil die Schullektüren gelesen.
Weil ich das Bücherlesen einfach vermisst habe, entstand meine Leseliste (meine Leseliste im Überblick). Leider habe ich diese so während dem Schulstress so gut wie gar nicht abgearbeitet 😦

Und dann kam Booktube: Für die, die es nicht wissen: Das ist die Buchwelt von Youtube!
Ich liebe es. Ich schaue regelmäßig die Videos an und denke mir, wie toll das alles ist. Diese Menschen machen aus dem Lesen so viel. Sie rezensieren und diskutieren und setzen sich so intensiv mit den geliebten Schätzen auseinander. Und so kam ich zum Bloggen. Ich wollte mich ungern vor die Kamera setzen und da dachte ich mir: Starte doch einfach mal einen Blog! Mal schauen, wie es so wird. Gesagt, getan! Ohne lang zu überlegen entstand am 1. Dezember 2016 book2pia. Ich hatte davor schon einen Tumblr-Blog, das hat mir aber nicht gereicht.
Der Name setzt sich aus „book“ und „utopia“ bzw. „dystopia“ zusammen, da ich Utopien und Dystopien so unheimlich gerne lese. Mein Blog soll mein Zufluchtsort, mein persönliches Utopia sein. In dieser Welt kann ich mich so austoben, wie ich möchte. (so schnell schweift man vom eigentlichen Thema ab 😉 )

Und nun zurück zu den Jahresvorsätzen:

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich möchte mehr Bücher lesen, meine Leseliste minimieren, aber sie auch ständig erweitern. Es warten immerhin Millionen von Büchern auf mich 😉

Ein weiterer buchiger Vorsatz ist meine Goodreads-Challenge: Mein Ziel ist es mindestens 5o Bücher zu lesen. Das sind ca. 4-5 Bücher im Monat. Ist doch machbar, oder? 🙂


Meine Blogvorsätze

Ja, nach nur einem Monat Bloggen habe ich schon Vorsätze.
Und zwar bin ich gerade dabei, das Design zu ändern, da ich einiges daran auszusetzen habe. Das soll möglichst noch im Januar stattfinden. Im Rahmen dessen möchte ich auch endlich mal eine Blogroll (der/die/das?) auf meinem Blog einführen.
Zur Zeit tüfftel ich an einem Upload-Plan, da ich gerne regelmäßig Blogbeiträge posten möchte. Das geht natürlich nur eingeschränkt, da Leseflaute = keine Rezension = kein Blogpost (ich will jetzt aber hiermit nichts heraufbeschwören).
Mal schauen, wie das so funktionieren wird. Ich bin auf jeden Fall voll motiviert!

Ich freue mich natürlich über Vorschläge, was ich alles so optimieren könnte. Ich bin ja wie gesagt noch ein Bloggerkücken.

Abgesehen vom Design und dem Upload-Plan möchte ich eine neue Rubrik auf meinem Blog einführen. Ich bin nämlich ein Bullet Jorunal-Fan.
Dieses Thema wird denke ich erst nach den Designänderungen Platz in meinem book2pia finden.


Ich bedanke mich ganz herzlich für diesen tollen ersten Monat meines Blogs.
Ich wünsche euch einen tollen Start ins neue Jahr und, dass sich all eure Vorsätze erfüllen!

Liebe Grüße
Andrea 🙂